Narben

Narben sind meist unfall- oder operationsbedingt, können jedoch einiges an Problemen mit sich bringen. Das Gewebe sucht jeden Halt, um wieder zusammenzuwachsen. Selbst wenn Narben gut aussehen, können diese in der Tiefe zu Problemen führen.

 

Das tief liegende Gewebe kann sich mit den Faszien (bindegewebige Fasern) verkleben und findet seinen Halt an umliegenden Strukturen. Diese Verwachsungen können zu "Zügen" im Gewebe führen. Verwachsungen sind in manchen Fällen unter der Narbe tastbar.

 

Durch die Verwachsungen entsteht oft eine Spannung, die bei den umliegenden Organen zu einer Minderversorgung oder Funktionsstörung führen kann. Manchmal macht sich dies durch Schmerzen oder Wetterfühligkeit bemerkbar.

 

Äußerlich sichtbar können Wundränder, Einziehungen, Verfärbungen oder Gewebsaufwürfe Auffälligkeiten zeigen. Auch die Berührungsempfindlichkeit oder Taubheitsgefühle können Beschwerden in diesem Bereich sein.

 

Aus meiner Erfahrung heraus, kann man beobachten, wie sich das umliegende Gewebe kann sich durch eine Narbenbehandlung (Narbenentstörung) entspannen. Auch eine normalisierung der Farbe der Narbe wird oft nach der Behandlung sichtbar.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Ernst