Ernährung

Die Ernährung ist die Grundlage für unsere körperliche und geistige Gesundheit. Was genau ein Körper gut verträgt ist sehr individuell. Je nach Konstititution, genetischer Disposition, Verdauungskraft, Darmbesiedlung, Allergien und sogar die Blutgruppe können über den Nutzen der jeweiligen Nahrung entscheiden.

 

Daher macht es wenig Sinn, dieses Thema pauschalisiert anzugehen. Stattdessen ist der Mensch in seiner Individualität entscheidend.

 

Neben der Verdauung spielt der pH-Wert von Nahrungsmitteln ebenfalls eine Rolle. Dieser führt zu einem Säure-Basen-Haushalt, welcher den pH-Wert des Blutes beeinflusst. Es gibt nur zwei Basenpuffer, über die wir Säuren neutralisieren. Diese sind die Atmung und Mineralien. Über Sport atmen wir Säuren ab und mit der Nahrung nehmen wir Mineralien auf oder, falls nicht ausreichend in der Nahrung vorhanden, werden diese aus dem Körper, aus den Gelenken, Knochen und Haarwurzeln, gezogen.

 

Das oberste Ziel für den Körper ist es, das Blut leicht basisch zu halten, um seine Organe gut versorgen zu können. Daher spielt auch der Säure-Basen-Haushalt eine große Rolle.

 

Häufig sind es die Lebensmittel, welche wir regelmäßig konsumieren, die zu einem Problem im Körper führen und zu Unverträglichkeiten oder Allergien führen können.

 

Bei einer Ernährungsberatung spielen neben den schon genannten Aspekten auch das individuelle Ziel eine Rolle. Dieses kann im Gewichtsverlust, in der Steigerung der körperlichen Leistung (Sport) oder in der Verbesserung von Beschwerden liegen.

 

Hilfreich ist neben der Anamnese und den Essgewohnheiten auch die Labordiagnostik, bei der wir bis zu 270 Lebensmittel auf ihre individuelle Verträglichkeit untersuchen können, beispielsweise um Nahrungsmittelallergien auszuschließen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Ernst