Bewegungsapparat

Täglich behandle ich bei meinen Patienten Probleme wie Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich, Spannungskopfschmerzen oder Ischialgien. Gerade Verspannungen lassen sich gut mit Massagen und mit der Schröpftherapie (nicht wissenschaftlich anerkannt) behandeln. Die Muskulatur wird erwärmt, geweitet und bewegt und kann so wieder nachgeben.

 

Doch oft reicht die Massage nicht aus, um das System wieder in die Entspannung zu bringen, dann kommt die Osteopathie und Akupunktur (Ohr- und Körperakupunktur), auch in Kombination, zum Einsatz. Hier können wir tief und nachhaltig arbeiten. Mit der Osteopathie gelingt es, den Ursprung der Belastung zu spüren und an Stellen zu arbeiten, die ursächlich zu dem Schmerz führen.

 

Gerade auch in der Schwangerschaft kann die Akupunktur und Osteopathie eingesetzt werden.

 

Das Ziel ist die Nachhaltigkeit. Das heißt wir kümmern uns auch um die Ursache der Schmerzen. Das können Haltungsfehler, zu wenig aufgebaute Muskulatur, einseitige Belastung oder auch Stress sein. Mit Ihnen die Ursache zu finden und Sie auf Ihrem Weg zu begleiten ist unsere Aufgabe, um Ihre Gesundheit dauerhaft zu stärken.

 

Auch der Umgang mit Herausforderungen oder Zeitdruck, wenn einem Dinge "im Nacken" sitzen, können zu den Verspannungen führen. Hier wäre die Möglichkeit des Stressmanagements oder die Ansprache des Unterbewusstseins über die Hypnotherapie eine Möglichkeit um die Verhaltens- und Denkmuster zum Wohle des Körpers zu verändern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Ernst